Der Wixxer **
Originaltitel: Der Wixxer
Genre: Komödie, Krimi
Land: Deutschland
Jahr: 2004
Länge: 82
Bild: 2.35:1 (Breitbild) / Farbe
FSK: 12
Regie: Tobi Baumann
Film gesehen:




 Note: 6.1  Stimmen: 6210  Platz: 394481  



 Note: 6.24  Stimmen: 971  Platz: 5547  

Eigene Wertung
Note:   Platz:   
Plot:
Schloß Blackwhite Castle ist eins der altmodischsten Schlösser England, so altmodisch, daß sogar noch einen Kilometer im Umkreis alles in schwarz-weiß ist. Genau dort in der Abgeschiedenheit macht ein ostdeutsches Touristenpärchen (Olli Dittrich, Anke Engelke) unheimliche Bekanntschaft mit zwei Unterweltgrößen, dem Frosch mit der Maske und dem Mönch mit der Peitsche. Doch die müssen kurz darauf selbst dran glauben, denn der Wixxer, eine geheimnisvolle Gestalt schlägt erbarmungslos zu. Das ist genügend Handlungsbedarf für Scotland Yard-Inspektor Long (Bastian Pastewka) und seinen Vorgesetzten Even Longer (Oliver Kalkofe), denn der ehemalige Partner Rather Short hat bereits ins Gras gebissen. Prompt geraten die beiden in Blackwhite Castle in eine illustre Runde schräger Gestalten rund um den Earl of Cockwood (Thomas Fritsch), Miss Drycunt (Eva Ebner) und den sinistren Butler Hatler, der einer historischen Persönlichkeit verblüffend ähnlich sieht (Christoph Maria Herbst). Und während es Leichen hagelt, fragen sich alle: Wer ist der Wixxer?
Author:Moonshade
Schauspieler:
Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Tanja Wenzel, Olli Dittrich, Thomas Heinze, Anke Engelke, Thomas Fritsch, Christoph Maria Herbst, Wolfgang Völz, Antoine Monot Jr., Lars Rudolph, Eva Ebner, Oliver Welke, André Meyer, Daniel Steiner, Grit Boettcher, Klaus Neumann, Holger Speckhahn, Wilfried Gliem, Wolfgang Schwalm, André Dietz, Zdenek Tomes, Carl Heinz Choynski, Michal Gulyás, Václav Krejcí, Hanus Bor, Ivan Urbánek, Ales Vrzal, Catharina van Veen, Sylvia Schäffler, Achim Mentzel, Matthias Müsse, Nina Sollich, Günther Jauch, Nadja Benaissa, Ludmila Diakovska, Sandy Mölling, Vanessa Petruo, Jürgen Egger, Steffen Scheumann, Radek Bruna, Tobi Baumann, Simon Happ
Kommentar: